Vita – Elbtonal Percussion

Wie kaum eine andere Formation beherrschen die vier virtuosen Schlagwerker aus Hamburg den „kreativen Crossover“ aus Klassik, Jazz und Weltmusik. Mit einer Prise Live-Electronic und einem LKW voller Trommeln, Marimba- und Vibraphone, Taiko-Drums, Gongs und einer Sammlung sonderbarer Metall-Trash-Instrumente ist der für das Quartett typische ‚Hamburg Sound of Percussion’ perfekt.
Seit 25 Jahren ist Elbtonal Percussion live unterwegs. Das Ensemble tourte durch ganz Europa, Südamerika, Japan und China und ist regelmäßig Gast bei internationalen Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, der JazzBaltica, dem Elbjazz Festival, dem Internationalen Musikfest Stuttgart, dem Tromp Festival Eindhoven (NL), dem Kalima Festival Lausanne (CH), dem NCPA International Percussion Festival Beijing (CHN) oder dem Iwamizawa Art and Music Festival in Sapporo (JPN).
Elbtonal Percussion arbeitete mit Schlagzeuggrößen wie Trilok Gurtu, Benny Greb, Stewart Copeland, Alexej Gerassimez und Keiko Abé, aber auch mit Künstlern wie John Neumeier, Christian Brückner, Quadro Nuevo und Martina Gedeck zusammen und konzertierte solistisch mit renommierten Orchestern wie den Bremer Philharmonikern, dem Sinfonieorchester Wuppertal oder dem NDR-Chor.
Neben der Konzerttätigkeit arbeiten die Schlagwerker immer wieder für Studioproduktionen im Filmbereich. So sind sie zu hören auf den Soundtracks der Kinofilme , “Kirschblüten-Hanami“ (2007/Doris Dörie), “Der Baader-Meinhof- Komplex“ (2008/Uli Edel), “Pandorum“ (2009/Christian Alvart), “Sein Letztes Rennen“ (2013/Kilian Riedhof) und „Pets United“ (2020/Reinhard Klooss).
Bisher veröffentlichte Elbtonal Percussion 9 CD’s und zwei DVD’s, außerdem ist Elbtonal Percussion auf zahlreichen Samplern und Compilations vertreten.
Außerdem engagieren sich die vier Hamburger Jungs stark im Education-Bereich: Workshops, Kinder-, Schüler-, und Familienkonzerte sind von Beginn an ein fester Bestandteil des Livekonzeptes. Besonderheiten sind das selbst konzipierte, komponierte und produzierte musikalische Kinderhörspiel „Tom der Trommler“ für Sony Music/EUROPA und die in Zusammenarbeit mit AIDA-Cruises entwickelte „Kids & Teens Show – Boom!“, welche ab 2017 auf 9 Aida-Kreuzfahrtschiffen live zu sehen war.

On Stage

Elbtonal Percussion verwandelt die Bühne in einen Wald aus Schlaginstrumenten. Dabei spielt es
keine Rolle ob es sich um den klassischen Konzertsaal, ein Kirchenschiff oder die Jazzklub-Bühne handelt.
Auf unzähligen Trommeln, Gongs, riesigen Marimbaphonen oder zweckentfremdeten Alltagsgegenständen begeben sich die vier Percussionisten auf eine musikalische Weltreise.

Referenzen

Konzerte

  • Schleswig-Holstein-Musik-Festival
  • Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
  • JazzBaltica
  • Händel Festspiele (Halle)
  • Niedersächsische Musiktage
  • Internationales Musikfest/Bachakademie Stuttgart
  • Musica Bayreuth
  • 
Elbjazz Festival
  • Nachsommer Schweinfurt
  • Heidelberger Frühling
  • NDR – „Das neue Werk“
  • MDR Musiksommer
  • Elbphilharmonie Hamburg
  • 
Nicolaisaal Potsdam
  • Konzerthalle Bamberg
  • Tonhalle Düsseldorf
  • KALIMA Festival (Schweiz)
  • Tromp Festival Eindhoven (Niederlande)
  • Beijing Music Festival (China)
  • EXPO 2010 (Shanghai/China)
  • 
NCPA International Percussion Music Festival (Peking/China)
  • 
Iwamizawa Art and Musik Festival (Sapporo/Japan)

Filmmusikeinspielungen

  • “Kirschblüten-Hanami“ (2007/Doris Dörie)
  • “Der Baader-Meinhof-Komplex“ (2008/Uli Edel)
  • “Pandorum“ (2009/Christian Alvart)
  • “Sein Letztes Rennen“ (2013/Kilian Riedhof)
  • “Pets United“ (2020/Reinhard Klooss)

Zusammenarbeit mit anderen Künstlern

  • NDR Chor
  • Sinfonieorchester Wuppertal
  • Bremer Philharmoniker
  • John Neumeiers Hamburg Ballet
  • Quadro Nuevo
  • dogma chamber orchestra
  • Ensemble Resonanz
  • Martina Gedeck
  • Christian Brückner
  • Stewart Copeland (The Police)
  • Benny Greb
  • Trilok Gurtu
  • Kutiman
  • Peter Schmidt